Suchen


Nächste Termine


24.12.15
[Allgemein] Weihnachten

31.12.15
[Allgemein] Silvester

Sponsoren


BUE-Anlagentechnik

Saalesparkasse

Mitteldeutsche Umwelt- und Entsorgung GmbH

© SV Geiseltal Mücheln e.V. - 2015
1 . Mai . 2018

Geiseltaler Wölfe spielen im NBC-Europapokal


Am vergangenen Wochenende fand in Ludwigshafen-Oggersheim das Final Four im DKBC-Pokal statt. Nach dem verpassten Aufstieg in die 1. Bundesliga hatten sich die Geiseltaler schon etwas vorgenommen. Im Halbfinale trafen sie auf das Team vom SKC Unterharmersbach (Aufsteiger 2.Bundesliga Süd-West). Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und es war spannend bis zum Schluss. Nach großartigen Kampf und einigen spielerischen Überraschungen konnten die Wölfe knapp mit 5:3 (3365:3353) gewinnen. Dabei war der Youngster Max Mittag mit 578 Punkten der Beste. Für die Wölfe spielten noch Reinhard Hey (572), Andreas Kühn (557), Andreas Fritsche (556), Matthias Noack (535) und Sven Tränkler (567). Durch diesen Sieg zogen die Wölfe ins Finale ein und trafen im Sachsen-Anhaltinischen-Derby auf die beste deutsche Mannschaft Rot-Weiß Zerbst. Diese setzte sich ebenfalls in einem spannenden Match mit 4:4 (13:11 Satzpunkte) gegen die Chamtalkegler Raindorf durch. Als Deutscher Meister sind die Zerbster für den Weltpokal gesetzt. Somit rücken die Geiseltaler als Finalteilnehmer nach und starten im Oktober im serbischen Apatin im NBC-Pokal (Europapokal der Pokalsieger).

Das Spiel um Platz 3 konnten die Chamtalkegler Raindorf mit 7:1 gegen die Unterharmersbacher gewinnen.

Im Finale ließen die Zerbster nichts anbrennen. Souverän gewannen sie mit 7:1 (3628:3333) gegen die Wölfe. Für die Wölfe spielten Max Mittag (521), Reinhard Hey (593)-holte damit den einzigen Mannschaftspunkt für die Geiseltaler, Andreas Kühn (551), Olaf Knesebeck (548), Andre Lange (538) und Sven Tränkler (582).

Dieser 2. Platz und die damit verbundene Teilnahme am internationalen Wettbewerb zählt somit zu den größten Erfolgen in der Geiseltaler Vereinsgeschichte und tröstet etwas über den verpassten Aufstieg  hinweg!

 

 

Andreas Kühn

 

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
25 . April . 2018

Geiseltaler Wölfe zum Final Four


Am kommenden Wochenende fahren die Geiseltaler Wölfe zum DKBC-Pokalfinale nach Ludwigshafen- Oggersheim. Dort finden am Samstag die Halbfinalspiele und am Sonntag das Finale und das Spiel um Platz 3 statt.

Die Geiseltaler haben sich das erste Mal für das Final Four qualifiziert und treffen im ersten Halbfinale auf den Südbadischen Meister und Aufsteiger in die 2.Bundesliga Süd-West, den SKC Unterharmersbach. Die Südbadener sind eine spielstarke Mannschaft, bei denen der Deutsche Nationalspieler A. Schondelmeier, der Französische Nationalspieler F. Koell und P.Dräger herausragen. Bei den Wölfen sind alle Leistungsträger wieder an Bord. Gespielt wird im 120 Wurf Wettkampfmodus. Der Sieger erreicht das Finale. Der Verlierer spielt um Platz 3.

Das zweite Halbfinale bestreiten der Deutsche Rekordmeister SKV Rot Weiß Zerbst und der SKK Chamtalkegler Raindorf (5.der letzten Bundesligasaison).

Mit dem Pokalfinale geht die Saison der Geiseltaler Wölfe zu Ende. Nach dem verpassten Aufstieg in die 1. Bundesliga wäre ein gutes Abschneiden beim Pokal noch ein versöhnlicher Abschluss für die Wölfe.

 

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
14 . April . 2018

Unterstützung für den Jugendclub


Wer in den letzten Wochen aufmerksam die Medien verfolgte, weiss um die Umstände unseres Müchelner Jugendclubs. Mit Engagement und spontaner Entschiedenheit, hat unsere Stadtverwaltung eine Übergangslösung im Ratskeller gefunden. Doch das kann und soll nicht von Dauer sein – jedoch bedarf es für das neue Domizil im Schützenhaus natürlich Zeit aber auch Geld.

Eine wunderbare Idee zur Unterstützung haben die Vereinsmitglieder vom Sportring Mücheln, mit einer Benefizveranstaltung zu Gunsten des Jugendclubs.

Um in Mücheln ein aktives aber vor allem auch gemeinsames Miteinander der Vereine zu gestalten, ist diese eine sehr gute Gelegenheit für alle Sportlerinnen und Sportler des SV Geiseltal hier mitzuwirken und zu unterstützten.

Bitte nehmt die Chance und Gelegenheit wahr und nehmt an dieser Veranstaltung teil und bringt Freunde und Bekannte mit. Teilt bitte diese Information über Eure Whatsapp und Facebook Kontakte um eine hohe Anzahl an Unterstützern zu aktivieren.

Andreas Mager

 

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
3 . April . 2018

Geiseltaler Wölfe steigen wieder nicht auf


Am zurückliegenden Osterwochenende fand das Aufstiegsturnier zur 1.Bundesliga statt. Teilnehmer waren die Meister der vier zweiten Bundesligen. Das waren neben den Geiseltalern die Teams vom ASV Neumarkt, TSV Großbardorf und TSV 90 Zwickau. Jede Mannschaft musste zwei Mal spielen und die Ergebnisse wurden addiert. Zwickau (6947) und Neumarkt (6939) setzten sich am Ende durch und sind somit nächstes Jahr erstklassig. Großbardorf (6847) und die Wölfe (6709) bleiben weiter in der 2.Liga.

Für die Wölfe begann der erste Tag schon mit einem Einbruch. Andreas Fritsche (547) konnte  verletzungsbedingt nicht sein Niveau erreichen. Andreas Kühn (572), Reiner Hey (543), Sven Tränkler (610), Florian Erdmann (569) und Matthias Noack (579) hielten die Geiseltaler noch im Spiel. Vorn lag Neumarkt (35079 vor Zwickau (3452), Großbardorf (3403) und den Wölfen (3392).

Am 2. Tag brachen die Wölfe dann ein. Gehandicapt durch den Ausfall von Andreas Fritsche wurde die Mannschaft umgestellt. Andreas Kühn (555) begann diesmal. Max Mittag (527) und Reiner Hey (528) folgten ihm. Zur Halbzeit lagen dann die Geiseltaler aussichtslos zurück. Sven Tränkler (610) spielte ein für diese Bahn hervorragendes Resultat, aber leider reichte auch dieses Resultat nicht mehr aus, um wieder heran zu kommen. Florian Erdmann (535) und Mattias Noack (562) konnten auch keine Verbesserung mehr bewirken.

Den Geiseltalern ist es nun schon im 3.Jahr hintereinander nicht gelungen aufzusteigen.

 

Andreas Kühn

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden
31 . März . 2018

Gut Holz und Daumen drücken


Unseren Geiseltaler Wölfen drücken wir heute ganz fest die Daumen zum Aufstieg in die 1.Bundesliga

 

Gut Holz und gutes Gelingen

Wir glauben an Euch und das aller guten Dinge Drei sein müssen. Last es ordentlich Krachen – wir sind gespannt auf das Ergebniss

A.T.T. Gymnastik – Andreas Mager

 

Es sind 0 Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

Unterstützer


Der SV Geiseltal bedankt sich bei seinen Sponsoren.